Kinder Saft - den qualitativsten Kinder Säfte!


< Zuckergehalt Saft
Celestamine Saft >

Hier haben wir verschiedenste Ihnen zu Hause im Überblick und wir zeigen dir hier alle Resultate. Es ist jeder Kinder Saft sofort bei unserem Partner verfügbar und gleich bestellbar. Während Fachmärkte leider seit Jahren ausschließlich noch mit zu hohen Preisen und mit vergleichsweise minderwertiger Qualität Schlagzeilen machen, hat unsere Redaktion eine große Auswahl an Saft nach ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis analysiert und dann ausnahmslos nur die besten Produkte herausgesucht.

1.
SALE

ACC Kindersaft 200 ml

ACC® Kindersaft ACC® Kindersaft 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen löst den Schleim erleichtert das Abhusten Hustenlöser für Kinder Kinder sind besonders häufig von Erkältungen betroffen: Bis zu zehn Erkrankungen pro Jahr gelten als normal. Im Verlauf der Erkältung bildet sich häufig zäher Schleim in den Atemwegen, der nur schwer abgehustet werden kann. Wenn liebevolle Pflege und Hausmittel alleine nicht ausreichen, können Hustenlöser in geringer, altersgerechter Dosierung Kindern ab 2 Jahren das Abhusten von zähflüssigem Schleim erleichtern. ACC® Kindersaft löst zähen Schleim und erleichtert so das Abhusten. Der Wirkstoff Acetylcystein ist eine Vorstufe der natürlichen Aminosäure Cystein. Acetylcystein löst Querverbindungen im „Sekretnetz“, die Schleim zäher machen und eindicken. So kann der Schleim verflüssigt und leichter abgehustet werden. Der Husten kann nun seine sinnvolle Funktion wieder besser erfüllen: Die Atemwege zu reinigen. ACC® KINDERSAFT 20 MG/ML LÖSUNG ZUM EINNEHMEN: für Kinder ab 2 Jahren geeignet wird nach den Mahlzeiten eingenommen kann mit beiliegender Applikationsspritze oder Messbecher einfach dosiert werden ALTER                                       TAGESDOSIS Kinder von 2 - 5 Jahren                     2 - 3-mal täglich je 5 ml (entspricht 200– 300 mg Acetylcystein) Kinder und Jugendliche von 6 – 14 Jahren    2 -mal täglich je 10 ml (entspricht 400 mg Acetylcystein) Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren     3-mal täglich je 10 ml (entspricht 600 mg Acetylcystein) ERHÖHTE ANSTECKUNGSGEFAHR Erkältungsviren werden meistens durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. In Kindergarten und Schule, wo Kinder auf engem Raum zusammen spielen und lernen, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. FÜR KINDER AB 2 JAHREN ACC® Kindersaft wurde speziell als Hustenlöser für Kinder entwickelt. Er schmeckt lecker nach Kirsche, enthält keinen Alkohol, Zucker und Farbstoffe. Dank praktischer Dosierhilfe lässt er sich ganz einfach altersgerecht dosieren. AUSREICHEND TRINKEN Zum Schutz der Atemwege ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Es sollte verstärkt darauf geachtet werden, dass Kinder mit Erkältung genug trinken. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Kann ACC® Kindersaft zusammen mit Antibiotika eingenommen werden? Der in ACC® Kindersaft enthaltene Wirkstoff Acetylcystein kann die Wirkung von bestimmter Antibiotika (Tertracycline, Aminoglykoside, Penicilline) abschwächen. Aus Sicherheitsgründen sollte deshalb die Einnahme von Antibiotika getrennt und mit mindestens zweistündigem Abstand zeitversetzt erfolgen. Arzneimittel mit den Wirkstoffen Cefixim und Loracarbef sind davon nicht betroffen. Sie können gleichzeitig mit Acetylcystein eingenommen werden. Wie lange ist ACC® Kindersaft haltbar? Nach Anbruch der Flasche ist der ACC® Kindersaft 18 Tage bei 15 bis 25 °C haltbar. Bitte verwenden Sie den Saft anschließend nicht mehr. Bewahren Sie das Arzneimittel grundsätzlich für Kinder unzugänglich auf. Zum Schutz der Umwelt sollte das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Ihr Apotheker gibt Ihnen gerne Auskunft, wie das Präparat nach Verwendung entsorgt werden kann. Wie dosiere ich ACC® Kindersaft richtig? Zur einfachen und sicheren Dosierung des Arzneimittels liegen jeder Packung ACC® Kindersaft je ein Messbecher und eine Applikationsspritze bei. Zur altersgerechten Dosierung mittels der Applikationsspritze öffnen Sie den kindersicheren Verschluss der Flasche durch Niederdrücken und gleichzeitiges Linksdrehen des Deckels. Drücken Sie nun den beiliegenden gelochten Stopfen in den Flaschenhals. Der Stopfen verbindet die Dosierspritze mit der Flasche und bleibt im Flaschenhals. Stecken Sie anschließend die Dosierspritze fest in die Öffnung des Stopfens. Dabei sollte der Spritzenkolben bis zum Anschlag in der Spritze stecken. Nun die Flasche mit der aufgesetzten Dosierspritze vorsichtig umdrehen. Ziehen Sie den Spritzenkolben langsam bis zur verordneten Anzahl der Milliliter (ml) nach unten.
Marke
Hexal
EAN
2,99€

Um Ihnen zuhause die Wahl des richtigen Produkts ein klein wenig abzunehmen, hat unsere Redaktion auch einen Favoriten gewählt, der aus all den Kinder Säfte sehr heraussticht - vor allem unter dem Aspekt Verhältnismäßigkeit von Preis-Leistung. Obwohl dieser Kinder Saft definitiv einen höheren Preis als seine Konkurrenten hat, spiegelt sich dieser Preis in jeder Hinsicht in im Bezug auf Ausdauer und Qualität wider.

Auf welche Faktoren Sie zuhause vor dem Kauf Ihres Kinder Saft Acht geben sollten!

Etwas weiter unten hat unsere Redaktion auch eine Checkliste vor dem Kauf kreiert - Sodass Sie zu Hause unter allen Kinder Säfte den Saft Kinder entscheiden können, der optimal zu Ihnen passt! Ihr Saft Kinder sollte natürlich zu 100% zu Ihnen als Käufer passen, damit Sie nach dem Kauf nicht von Ihrer Neuanschaffung enttäuscht werden.

  • Verfügt der Kinder Saft auch wirklich über jede der von Ihnen gewünschten Funktionen?
  • Entspricht der Kinder Saft dem Qualitätslevel, die ich als Kunde in dieser Preisklasse erwarten kann?
  • Wie gut sind die Nutzerbewerungen beim Partnershop?
  • Welche anderen sind verfügbar? Im Bereich Saft gibt es auf dem Markt mittlerweile unterschiedlichste Hersteller, wodurch eine breite Auswahl an Kinder Säfte haben.
  • Wie lange planen Sie den Kinder Saft nutzen?
  • Wie häufig wird der Kinder Saft voraussichtlich angewendet?

Hier finden Sie unsere absolute Top-Auswahl der getesteten Kinder Säfte, bei denen der erste Platz unseren Vergleichssieger darstellt. Sämtliche hier gelisteten Kinder Säfte sind sofort bei unserem Partner verfügbar und in kurzer Zeit bei Ihnen. Unser Testerteam wünscht Ihnen zuhause schon jetzt viel Erfolg mit Ihrem Kinder Saft

Die Top Favoriten - Finden Sie hier den Kinder Saft ihrer Träume

2.
SALE

ACC Kindersaft 100 ml

ACC® Kindersaft ACC® Kindersaft 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen löst den Schleim erleichtert das Abhusten Hustenlöser für Kinder Kinder sind besonders häufig von Erkältungen betroffen: Bis zu zehn Erkrankungen pro Jahr gelten als normal. Im Verlauf der Erkältung bildet sich häufig zäher Schleim in den Atemwegen, der nur schwer abgehustet werden kann. Wenn liebevolle Pflege und Hausmittel alleine nicht ausreichen, können Hustenlöser in geringer, altersgerechter Dosierung Kindern ab 2 Jahren das Abhusten von zähflüssigem Schleim erleichtern. ACC® Kindersaft löst zähen Schleim und erleichtert so das Abhusten. Der Wirkstoff Acetylcystein ist eine Vorstufe der natürlichen Aminosäure Cystein. Acetylcystein löst Querverbindungen im „Sekretnetz“, die Schleim zäher machen und eindicken. So kann der Schleim verflüssigt und leichter abgehustet werden. Der Husten kann nun seine sinnvolle Funktion wieder besser erfüllen: Die Atemwege zu reinigen. ACC® KINDERSAFT 20 MG/ML LÖSUNG ZUM EINNEHMEN: für Kinder ab 2 Jahren geeignet wird nach den Mahlzeiten eingenommen kann mit beiliegender Applikationsspritze oder Messbecher einfach dosiert werden ALTER                                       TAGESDOSIS Kinder von 2 - 5 Jahren                     2 - 3-mal täglich je 5 ml (entspricht 200– 300 mg Acetylcystein) Kinder und Jugendliche von 6 – 14 Jahren    2 -mal täglich je 10 ml (entspricht 400 mg Acetylcystein) Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren     3-mal täglich je 10 ml (entspricht 600 mg Acetylcystein) ERHÖHTE ANSTECKUNGSGEFAHR Erkältungsviren werden meistens durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. In Kindergarten und Schule, wo Kinder auf engem Raum zusammen spielen und lernen, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. FÜR KINDER AB 2 JAHREN ACC® Kindersaft wurde speziell als Hustenlöser für Kinder entwickelt. Er schmeckt lecker nach Kirsche, enthält keinen Alkohol, Zucker und Farbstoffe. Dank praktischer Dosierhilfe lässt er sich ganz einfach altersgerecht dosieren. AUSREICHEND TRINKEN Zum Schutz der Atemwege ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Es sollte verstärkt darauf geachtet werden, dass Kinder mit Erkältung genug trinken. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Kann ACC® Kindersaft zusammen mit Antibiotika eingenommen werden? Der in ACC® Kindersaft enthaltene Wirkstoff Acetylcystein kann die Wirkung von bestimmter Antibiotika (Tertracycline, Aminoglykoside, Penicilline) abschwächen. Aus Sicherheitsgründen sollte deshalb die Einnahme von Antibiotika getrennt und mit mindestens zweistündigem Abstand zeitversetzt erfolgen. Arzneimittel mit den Wirkstoffen Cefixim und Loracarbef sind davon nicht betroffen. Sie können gleichzeitig mit Acetylcystein eingenommen werden. Wie lange ist ACC® Kindersaft haltbar? Nach Anbruch der Flasche ist der ACC® Kindersaft 18 Tage bei 15 bis 25 °C haltbar. Bitte verwenden Sie den Saft anschließend nicht mehr. Bewahren Sie das Arzneimittel grundsätzlich für Kinder unzugänglich auf. Zum Schutz der Umwelt sollte das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Ihr Apotheker gibt Ihnen gerne Auskunft, wie das Präparat nach Verwendung entsorgt werden kann. Wie dosiere ich ACC® Kindersaft richtig? Zur einfachen und sicheren Dosierung des Arzneimittels liegen jeder Packung ACC® Kindersaft je ein Messbecher und eine Applikationsspritze bei. Zur altersgerechten Dosierung mittels der Applikationsspritze öffnen Sie den kindersicheren Verschluss der Flasche durch Niederdrücken und gleichzeitiges Linksdrehen des Deckels. Drücken Sie nun den beiliegenden gelochten Stopfen in den Flaschenhals. Der Stopfen verbindet die Dosierspritze mit der Flasche und bleibt im Flaschenhals. Stecken Sie anschließend die Dosierspritze fest in die Öffnung des Stopfens. Dabei sollte der Spritzenkolben bis zum Anschlag in der Spritze stecken. Nun die Flasche mit der aufgesetzten Dosierspritze vorsichtig umdrehen. Ziehen Sie den Spritzenkolben langsam bis zur verordneten Anzahl der Milliliter (ml) nach unten.
Marke
Hexal
EAN
1,70€
3.
SALE

Fluimucil Kindersaft Saft 100 ml

Anwendungsgebiete für FLUIMUCIL Kindersaft - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:    - Husten mit Schleimbildung    - Bronchitis mit Schleimbildung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 10~gml 3-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-14 Jahren 10~gml 2-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 5~gml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Bauchschmerzen    - Durchfälle - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Tinnitus (Ohrgeräusche) - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Nesselausschlag    - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush) - Allergische Reaktionen, wie:    - Verengung der Atemwege    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Pulsbeschleunigung - Niedriger Blutdruck - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein! - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene als Konservierungsstoffe (EU-Nummer E 214 - E 219)! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (EU-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der EU-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (EU-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Asthma bronchiale - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegen....
Marke
Pierre Fabre
EAN
10,99€
4.
SALE

Fluimucil Kindersaft Saft 50 ml

Anwendungsgebiete für FLUIMUCIL Kindersaft - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:    - Husten mit Schleimbildung    - Bronchitis mit Schleimbildung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 10~gml 3-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-14 Jahren 10~gml 2-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 5~gml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Bauchschmerzen    - Durchfälle - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Tinnitus (Ohrgeräusche) - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Nesselausschlag    - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush) - Allergische Reaktionen, wie:    - Verengung der Atemwege    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Pulsbeschleunigung - Niedriger Blutdruck - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein! - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene als Konservierungsstoffe (EU-Nummer E 214 - E 219)! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (EU-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der EU-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (EU-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Asthma bronchiale - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegen....
Marke
Pierre Fabre
EAN
4150026502395
2,29€
5.
SALE

Fluimucil Kindersaft Saft 200 ml

Anwendungsgebiete für FLUIMUCIL Kindersaft - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:    - Husten mit Schleimbildung    - Bronchitis mit Schleimbildung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 10 ml 3-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-14 Jahren 10 ml 2-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 5 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Bauchschmerzen    - Durchfälle - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Tinnitus (Ohrgeräusche) - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Nesselausschlag    - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush) - Allergische Reaktionen, wie:    - Verengung der Atemwege    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Pulsbeschleunigung - Niedriger Blutdruck - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein! - Vorsicht bei Allergie gegen Parabene z.B. Konservierungsstoffe (E-Nummer E 214 - E 219) oder als Pflanzeninhaltsstoff! - Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)! - Vorsicht bei Allergie gegen die Konservierungsmittel Benzoesäure und Benzoate (E-Nummer E 210, E 211, E 212, E 213)! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Asthma bronchiale - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige ve....
Marke
Zambon
EAN
4150089163076
13,19€
6.
SALE

Acc Kindersaft Lösung 100 ml

Anwendungsgebiete für ACC Kindersaft - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:    - Husten mit Schleimbildung    - Bronchitis mit Schleimbildung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 10 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-14 Jahren 10 ml 2-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 5 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kleinkinder unter 2 Jahren 2,5 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Bauchschmerzen    - Durchfälle - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Nesselausschlag    - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush) - Allergische Reaktionen, wie:    - Verengung der Atemwege    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Pulsbeschleunigung - Niedriger Blutdruck - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Asthma bronchiale - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Neugeborene in den ersten 4 Lebenswochen: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. ....
Marke
Hexal
EAN
4049622233683
1,96€
7.
SALE

Acc Kindersaft Lösung 200 ml

Anwendungsgebiete für ACC Kindersaft - Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:    - Husten mit Schleimbildung    - Bronchitis mit Schleimbildung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 10 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-14 Jahren 10 ml 2-mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 5 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kleinkinder unter 2 Jahren 2,5 ml 2-3 mal täglich nach der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Bauchschmerzen    - Durchfälle - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Nesselausschlag    - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush) - Allergische Reaktionen, wie:    - Verengung der Atemwege    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Pulsbeschleunigung - Niedriger Blutdruck - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Asthma bronchiale - Histaminunverträglichkeit Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Neugeborene in den ersten 4 Lebenswochen: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. ....
Marke
Hexal
EAN
4150069646216
4,39€
8.
SALE

Mucosolvan Kinder 30mg/5ml Saft 250 ml

Anwendungsgebiete für MUCOSOLVAN Kindersaft 30 mg/5 ml - Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim, wie zum Beispiel ein verschleimter Husten Dosierung Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kleinkinder unter 2 Jahren 1,25 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 2,5 ml 2-3 mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 1,25 ml 3-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Behandlungsbeginn (die ersten 2-3 Tage der Therapie): Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 5 ml 3-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Folgebehandlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 5 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Folgebehandlung - bei schweren Formen: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 10 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Bauchschmerzen - Mundtrockenheit - Taubheitsgefühl der Zunge - Geschmacksstörungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Schleimhaut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Anfälle von Atemnot - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Ambroxol! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-D....
Marke
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care
EAN
4150028080020
4,14€
9.
SALE

Mucosolvan Kinder 30mg/5ml Saft 100 ml

Anwendungsgebiete für MUCOSOLVAN Kindersaft 30 mg/5 ml - Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim, wie zum Beispiel ein verschleimter Husten Dosierung Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kleinkinder unter 2 Jahren 1,25 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 2,5 ml 2-3 mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Kinder unter 12 Jahren: Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 2-5 Jahren 1,25 ml 3-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Behandlungsbeginn (die ersten 2-3 Tage der Therapie): Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 5 ml 3-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Folgebehandlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 5 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: Folgebehandlung - bei schweren Formen: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 10 ml 2-mal täglich zu oder unabhängig von den Mahlzeiten Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Bauchschmerzen - Mundtrockenheit - Taubheitsgefühl der Zunge - Geschmacksstörungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Schleimhaut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag    - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) - Anfälle von Atemnot - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Ambroxol! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-D....
Marke
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care
EAN
4150028079888
2,27€
10.
SALE

UMCKALOABO Saft fuer Kinder 120 ml

Anwendungsgebiete für UMCKALOABO Saft für Kinder - Bronchitis, in der akuten Phase Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 7-12 Jahren 5 ml 3-mal täglich morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 1-6 Jahren 2,5 ml 3-mal täglich morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Sodbrennen    - Durchfälle    - Magenschmerzen - Anstieg der Leberwerte Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Lebererkrankungen - Nierenerkrankungen - Erhöhte Blutungsneigung Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Die Anwendung sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mehrere Tage fortgesetzt werden. Maximale Behandlungsdauer: 3 Wochen. Überdosierung? Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
5,79€
11.
SALE

UMCKALOABO Saft für Kinder 120 ml

UMCKALOABO Saft für Kinder Anwendungsgebiet: Mit Umckaloabo Saft für Kinder können Sie einen der häufigsten Atemwegsinfekte behandeln - die akute Bronchitis. Die Anwendung des Umckaloabo Saft für Kinder führt ebenfalls zu einer Besserung der Begleitsymptome einer Bronchitis, wie z.B. Abgeschlagenheit und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Umckaloabo Saft für Kinder kann den Krankheitsverlauf verkürzen. Rückfälle können vermieden, unangenehme Beschwerden wie z.B. ein Kratzen im Hals und zäher Schleim gemildert werden. Das Abhusten wird erleichtert. Umckaloabo Saft für Kinder enthält einen Wurzelextrakt der südafrikanischen Kapland-Pelargonie und ist aufgrund seiner guten Verträglichkeit bereits für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Umckaloabo Saft für Kinder ist alkoholfrei. Wirkungsweise: Der in Umckaloabo Saft für Kinder enthaltene Wirkstoff aus der Wurzel von Pelargonium sidoides stimuliert unspezifisch wichtige Abwehrmechanismen unseres Körpers. Die Immunantwort auf eindringende Mikroorganismen wie Bakterien und Viren wird so verstärkt und zäher Schleim, ein Nährboden für Bakterien, wird besser abtransportiert. Zudem besitzt der Extrakt direkt antibakterielle und antivirale sowie Zell-protektive Eigenschaften.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten 100 g des Umckaloabo Saft für Kinder  enthalten: als wirksamen Bestandteil: 0,2506 g Auszug aus Pelargonium-sidoides-Wurzeln (1:8-1), getrocknet, [Auszugsmittel: Ethanol 11% (m/m)] als sonstige Bestandteile: Maltodextrin, Xylitol, Glycerol 85%, Citronensäure wasserfrei, Kaliumsorbat (Ph. Eur.), Xanthangummi, Gereinigtes Wasser. 5 ml Umckaloabo Saft für Kinder enthalten 13,33 mg des Pelargonium-sidoides-Wurzeln Auszuges. Gegenanzeigen: Das Produkt darf nicht eingenommen werden: bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteilebei erhöhter Blutungsneigung und Anwendung gerinnungshemmender Medikamentebei schweren Leber- und NierenerkrankungenKinder unter 1 Jahrwährend der Stillzeit Bitte suchen Sie umgehend einen Arzt auf: bei fehlender Besserung innerhalb einer Wochebei über mehrere Tage anhaltendem Fieberbei Atemnot oder blutigem Auswurf Während der Schwangerschaft und bei Kindern unter 6 Jahren darf das Arzneimittel nur nach sorgfältiger Abwägung und Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Dosierung: Soweit nicht anders verordnet, nehmen: Kinder im Alter von 1-6 Jahren 3-mal täglich 2,5 ml undKinder im Alter von 7-12 Jahren 3-mal täglich 5 ml morgens, mittags und abends vor den Mahlzeiten ein. Die genaue Dosierung erfolgt mit Hilfe der beiliegenden Dosierspritze oder des beiliegenden Messbechers. Führen Sie die Einnahme nach dem Abklingen der Beschwerden noch für mehrere Tage fort, um einem Rückfall entgegen zu wirken. Die Behandlungsdauer sollte 3 Wochen nicht überschreiten. Hinweise: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Umckaloabo Saft für Kinder enthält kein Gluten, keine Farbstoffe, keine Lactose und kein Alkohol. Der Umckaloabo Saft für Kinder kommt ohne den Zusatz von Zucker aus. Umckaloabo Saft für Kinder ist nach Anbruch 6 Monate haltbar! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Marke
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
EAN
4150088712664
5,73€
12.
SALE

ACC Kindersaft 200 ml


EAN
4,65€
13.
SALE

ACC Kindersaft 100 ml


EAN
2,60€
14.
SALE

ACC Kindersaft 100 ml

ACC® Kindersaft 20 mg/ml Lö.sung zum Einnehmen   Wirkstoff: Acetylcystein.   Anwendungsgebiet: Zur Schleimlö.sung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zä.hem Schleim.   Hinweis: Enthä.lt Natriumverbindungen und Parabene (E 218).
EAN
2,09€
15.
SALE

ACC Kindersaft 200 ml

ACC® Kindersaft 20 mg/ml Lö.sung zum Einnehmen Wirkstoff: Acetylcystein. Anwendungsgebiet: Zur Schleimlö.sung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zä.hem Schleim. Hinweis: Enthä.lt Natriumverbindungen und Parabene (E 218).
EAN
3,36€
16.
SALE

ACC Kindersaft, 100 ml N2


EAN
2,16€
17.
SALE

ACC Kindersaft, 200 ml N3


EAN
3,90€
18.
SALE

ACC Kindersaft 200 ml

Anwendungsgebiet von ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml)ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml) - Lösen den Schleim und helfen beim Abhusten Eine Erkältung geht häufig mit einem zähen, verschleimten Husten einher. Festsitzender Schleim blockiert dabei die Flimmerhärchen der Bronchialschleimhaut und verhindert so seinen Abtransport nach außen. ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml) helfen Ihnen, indem sie die Verschleimung lösen und die blockierten Flimmerhärchen der Atemwegsschleimhaut wieder frei geben. Der Abtransport wird somit ermöglicht und Sie schließlich von den quälenden Symptomen des produktiven Hustens befreit. Wirkungsweise von ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml)ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml) sind ein Hustenlöser. Ihr wirksamer Inhaltsstoff, das Acetylcystein, agiert vermutlich durch die chemische Manipulation zähen, festsitzenden Sekrets. In der Folge verflüssigt sich der Schleim und kann so leichter abgehustet werden. Durch die Schleimlösung wird auch die Funktionalität der Flimmerhärchen in den Bronchien wieder hergestellt. Diese transportieren den so verflüssigten Schleim zusätzlich nach außen. Acetylstein ist zudem ein Vorläufermolekül der Aminosäure L-Cystein, die wiederum Bestandteil des Glutathions ist. Durch die Einnahme der ACC Kindersaft (Packungsgröße: 200 ml) wird nun der körpereigene Glutathionvorrat erhöht. Glutathion ist ein starkes Antioxidanz und entgiftet u.a. einen Metaboliten des Paracetamols.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten20 mg AcetylcysteinCarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Dinatrium edetat Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Lösung 10% Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Methyl 4-hydroxybenzoat Hilfstoff (+)Natrium benzoat Hilfstoff (+)1.78 mmol Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)41.02 mg Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)Kirsch Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein, oder einen der in sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Das Arzneimittel darf bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Arzneimittel nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!Kinder von 2 - 5 Jahren: 2 - 3-mal täglich je 5 ml (entsprechend 200 - 300 mg Acetylcystein)Kinder und Jugendliche von 6 - 14 Jahren: 2-mal täglich je 10 ml (entsprechend 400 mg Acetylcystein)Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre: 3-mal täglich je 10 ml (entsprechend 600 mg Acetylcystein)10 ml Lösung zum Einnehmen entsprechen einem halben Messbecher bzw. 2 Spritzenfüllungen. Dauer der Anwendung:Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie solltenBei Überdosierung können Reizerscheinungen im Magen-Darm-Bereich (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen wurden bisher auch nach massiver Überdosierung von Acetylcystein nicht beobachtet. Bei Verdacht auf eine Überdosierung benachrichtigen Sie bitte dennoch Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenWenn Sie einmal vergessen haben das Arzneimittel einzunehmen oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechenBitte brechen Sie die Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels
EAN
5,19€
19.
SALE

ACC Kindersaft 100 ml

Anwendungsgebiet von ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml)ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml) - Lösen den Schleim und helfen beim Abhusten Eine Erkältung geht häufig mit einem zähen, verschleimten Husten einher. Festsitzender Schleim blockiert dabei die Flimmerhärchen der Bronchialschleimhaut und verhindert so seinen Abtransport nach außen. ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml) helfen Ihnen, indem sie die Verschleimung lösen und die blockierten Flimmerhärchen der Atemwegsschleimhaut wieder frei geben. Der Abtransport wird somit ermöglicht und Sie schließlich von den quälenden Symptomen des produktiven Hustens befreit. Wirkungsweise von ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml)ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml) sind ein Hustenlöser. Ihr wirksamer Inhaltsstoff, das Acetylcystein, agiert vermutlich durch die chemische Manipulation zähen, festsitzenden Sekrets. In der Folge verflüssigt sich der Schleim und kann so leichter abgehustet werden. Durch die Schleimlösung wird auch die Funktionalität der Flimmerhärchen in den Bronchien wieder hergestellt. Diese transportieren den so verflüssigten Schleim zusätzlich nach außen. Acetylstein ist zudem ein Vorläufermolekül der Aminosäure L-Cystein, die wiederum Bestandteil des Glutathions ist. Durch die Einnahme der ACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml) wird nun der körpereigene Glutathionvorrat erhöht. Glutathion ist ein starkes Antioxidanz und entgiftet u.a. einen Metaboliten des Paracetamols.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenACC Kindersaft (Packungsgröße: 100 ml) enthält: 20 mg AcetylcysteinCarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Dinatrium edetat 2-Wasser Hilfstoff (+)Natrium hydroxid Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Methyl 4-hydroxybenzoat Hilfstoff (+)Natrium benzoat Hilfstoff (+)Kirsch Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein, oder einen der in sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Das Arzneimittel darf bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Arzneimittel nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!Kinder von 2 - 5 Jahren: 2 - 3-mal täglich je 5 ml (entsprechend 200 - 300 mg Acetylcystein)Kinder und Jugendliche von 6 - 14 Jahren: 2-mal täglich je 10 ml (entsprechend 400 mg Acetylcystein)Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre: 3-mal täglich je 10 ml (entsprechend 600 mg Acetylcystein)10 ml Lösung zum Einnehmen entsprechen einem halben Messbecher bzw. 2 Spritzenfüllungen. Dauer der Anwendung:Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie solltenBei Überdosierung können Reizerscheinungen im Magen-Darm-Bereich (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Vergiftungserscheinungen wurden bisher auch nach massiver Überdosierung von Acetylcystein nicht beobachtet. Bei Verdacht auf eine Überdosierung benachrichtigen Sie bitte dennoch Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenWenn Sie einmal vergessen haben das Arzneimittel einzunehmen oder zu wenig eingenommen haben, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Einnahme wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechenBitte brechen Sie die Behandlung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Ihre Krankheit könnte sich hierdurch verschlechtern. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Ar
EAN
4,39€
20.
SALE

ACC Kindersaft 100 ml


EAN
2,93€
21.
SALE

ACC Kindersaft

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.
EAN
4,02€
22.
SALE

ACC Kindersaft

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.
EAN
2,24€
23.
SALE

FLUIMUCIL Kindersaft 200 ml

08916307: Zambon GmbH - FLUIMUCIL Kindersaft 200 ml
Marke
Zambon
EAN
5,49€
24.
SALE

FLUIMUCIL Kindersaft 100 ml

08916299: Zambon GmbH - FLUIMUCIL Kindersaft 100 ml
Marke
Zambon
EAN
3,05€
25.
SALE

FLUIMUCIL Kindersaft 50 ml

02650239: Zambon GmbH - FLUIMUCIL Kindersaft 50 ml
Marke
Zambon
EAN
1,71€
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP |