Zyrtec Saft - den qualitativsten Zyrtec Säfte!


< Vimpat Saft
Stachelbeere Saft >

Hier haben wir verschiedenste Ihnen zu Hause im Überblick und wir zeigen dir hier alle Resultate. Es ist jeder Zyrtec Saft sofort bei unserem Partner verfügbar und gleich bestellbar. Während Fachmärkte leider seit Jahren ausschließlich noch mit zu hohen Preisen und mit vergleichsweise minderwertiger Qualität Schlagzeilen machen, hat unsere Redaktion eine große Auswahl an Saft nach ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis analysiert und dann ausnahmslos nur die besten Produkte herausgesucht.

1.
SALE

ZYRTEC Filmtabletten 50 St

Zyrtec® Filmtabletten Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut; Juckreiz bei chronischer Nesselsucht (Urtikaria) und bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) mit Beschwerden wie Rötung der Haut; chronischem allergischen Schnupfen; Heuschnupfen mit Beschwerden wie z.B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluß; asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft - als unterstützende Maßnahme zur Unterdrückung entsprechender Beschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
32,96€

Um Ihnen zuhause die Wahl des richtigen Produkts ein klein wenig abzunehmen, hat unsere Redaktion auch einen Favoriten gewählt, der aus all den Zyrtec Säfte sehr heraussticht - vor allem unter dem Aspekt Verhältnismäßigkeit von Preis-Leistung. Obwohl dieser Zyrtec Saft definitiv einen höheren Preis als seine Konkurrenten hat, spiegelt sich dieser Preis in jeder Hinsicht in im Bezug auf Ausdauer und Qualität wider.

Auf welche Faktoren Sie zuhause vor dem Kauf Ihres Zyrtec Saft Acht geben sollten!

Etwas weiter unten hat unsere Redaktion auch eine Checkliste vor dem Kauf kreiert - Sodass Sie zu Hause unter allen Zyrtec Säfte den Saft Zyrtec entscheiden können, der optimal zu Ihnen passt! Ihr Saft Zyrtec sollte natürlich zu 100% zu Ihnen als Käufer passen, damit Sie nach dem Kauf nicht von Ihrer Neuanschaffung enttäuscht werden.

  • Verfügt der Zyrtec Saft auch wirklich über jede der von Ihnen gewünschten Funktionen?
  • Entspricht der Zyrtec Saft dem Qualitätslevel, die ich als Kunde in dieser Preisklasse erwarten kann?
  • Wie gut sind die Nutzerbewerungen beim Partnershop?
  • Welche anderen sind verfügbar? Im Bereich Saft gibt es auf dem Markt mittlerweile unterschiedlichste Hersteller, wodurch eine breite Auswahl an Zyrtec Säfte haben.
  • Wie lange planen Sie den Zyrtec Saft nutzen?
  • Wie häufig wird der Zyrtec Saft voraussichtlich angewendet?

Hier finden Sie unsere absolute Top-Auswahl der getesteten Zyrtec Säfte, bei denen der erste Platz unseren Vergleichssieger darstellt. Sämtliche hier gelisteten Zyrtec Säfte sind sofort bei unserem Partner verfügbar und in kurzer Zeit bei Ihnen. Unser Testerteam wünscht Ihnen zuhause schon jetzt viel Erfolg mit Ihrem Zyrtec Saft

Die Top Favoriten - Finden Sie hier den Zyrtec Saft ihrer Träume

2.
SALE

ZYRTEC Filmtabletten 20 St

Zyrtec® Filmtabletten Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut; Juckreiz bei chronischer Nesselsucht (Urtikaria) und bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) mit Beschwerden wie Rötung der Haut; chronischem allergischen Schnupfen; Heuschnupfen mit Beschwerden wie z.B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluß; asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft - als unterstützende Maßnahme zur Unterdrückung entsprechender Beschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
14,70€
3.
SALE

ZYRTEC Filmtabletten 100 St

Zyrtec® Filmtabletten Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der Haut; Juckreiz bei chronischer Nesselsucht (Urtikaria) und bei atopischer Dermatitis (Neurodermitis) mit Beschwerden wie Rötung der Haut; chronischem allergischen Schnupfen; Heuschnupfen mit Beschwerden wie z.B. Niesen, Nasenlaufen, Nasenjucken, Nasenverstopfung, Rötung bzw. Jucken der Augen sowie Tränenfluß; asthmoiden Zuständen allergischer Herkunft - als unterstützende Maßnahme zur Unterdrückung entsprechender Beschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
60,72€
4.
SALE

Zyrtec Filmtabletten

Zyrtec mit dem Wirkstoff Cetirizin wird bei allergischen Erkrankungen eingesetzt. Es kommt zur Linderung von Rötung und Schwellung. Juckreiz, Schmerzen und Entzündungen lassen nach. Cetirizin bessert typische Allergie-Symptome wie Rötung und Juckreiz, tränende Augen, Schnupfen, Atembeschwerden und Hautreaktionen. Cetirizin gehört zu den Antiallergika der neuen Generation. Es nicht den müdemachenden Effekt früherer Antihistaminika. Dosierung und Anwenungshinweise:Jugendliche ab 12 und Erwachsene: 1 Filmtablette täglichKinder von 2-12 Jahren: unter 30 kg: 1/2 Tablette täglich, über 30 kg: 1 Tablette täglich Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Zusammensetzung:Cetirizin dihydrochlorid (10 mg pro 1 Tablette) = Cetirizin (8,42 mg pro 1 Tablette); Sonstige Bestandteile: Cellulose, mikrokristalline, Lactose-1-Wasser, Siliciumdioxid, hochdisperses Magnesium stearat, Opadry weiß Y-1-700; Weitere Bestandteile: Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 400 Hinweise:Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
31,36€
5.
SALE

Zyrtec Filmtabletten

Zyrtec mit dem Wirkstoff Cetirizin wird bei allergischen Erkrankungen eingesetzt. Es kommt zur Linderung von Rötung und Schwellung. Juckreiz, Schmerzen und Entzündungen lassen nach. Cetirizin bessert typische Allergie-Symptome wie Rötung und Juckreiz, tränende Augen, Schnupfen, Atembeschwerden und Hautreaktionen. Cetirizin gehört zu den Antiallergika der neuen Generation. Es nicht den müdemachenden Effekt früherer Antihistaminika. Dosierung und Anwenungshinweise:Jugendliche ab 12 und Erwachsene: 1 Filmtablette täglichKinder von 2-12 Jahren: unter 30 kg: 1/2 Tablette täglich, über 30 kg: 1 Tablette täglich Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Zusammensetzung:Cetirizin dihydrochlorid (10 mg pro 1 Tablette) = Cetirizin (8,42 mg pro 1 Tablette); Sonstige Bestandteile: Cellulose, mikrokristalline, Lactose-1-Wasser, Siliciumdioxid, hochdisperses Magnesium stearat, Opadry weiß Y-1-700; Weitere Bestandteile: Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 400 Hinweise:Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
57,85€
6.
SALE

Zyrtec Filmtabletten

Zyrtec mit dem Wirkstoff Cetirizin wird bei allergischen Erkrankungen eingesetzt. Es kommt zur Linderung von Rötung und Schwellung. Juckreiz, Schmerzen und Entzündungen lassen nach. Cetirizin bessert typische Allergie-Symptome wie Rötung und Juckreiz, tränende Augen, Schnupfen, Atembeschwerden und Hautreaktionen. Cetirizin gehört zu den Antiallergika der neuen Generation. Es nicht den müdemachenden Effekt früherer Antihistaminika. Dosierung und Anwenungshinweise:Jugendliche ab 12 und Erwachsene: 1 Filmtablette täglichKinder von 2-12 Jahren: unter 30 kg: 1/2 Tablette täglich, über 30 kg: 1 Tablette täglich Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Zusammensetzung:Cetirizin dihydrochlorid (10 mg pro 1 Tablette) = Cetirizin (8,42 mg pro 1 Tablette); Sonstige Bestandteile: Cellulose, mikrokristalline, Lactose-1-Wasser, Siliciumdioxid, hochdisperses Magnesium stearat, Opadry weiß Y-1-700; Weitere Bestandteile: Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 400 Hinweise:Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
12,18€
7.
SALE

ZYRTEC Tropfen 20 ml

00257940: EMRA-MED Arzneimittel GmbH - Zyrtec Tropfen 20 ml
Marke
Emra-Med
EAN
4150002579403
13,40€
8.
SALE

ZYRTEC Tropfen 20 ml

00243748: BERAGENA Arzneimittel - Zyrtec Tropfen 20 ml
Marke
BERAGENA
EAN
4150002437482
17,97€
9.
SALE

ZYRTEC Tropfen 20 ml

01467852: Kohlpharma GmbH - Zyrtec Tropfen 20 ml
Marke
KOHLPHARMA GMBH
EAN
4150014678521
13,40€
10.
SALE

Zyrtec

Anwendung & Indikation Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Nesselausschlag
EAN
18,99€
11.
SALE

ZYRTEC

ZYRTEC Filmtabl.
EAN
28,18€
12.
SALE

Zyrtec Tabl. 100 St.

Anwendungsgebiete für ZYRTEC Filmtabletten - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nesselausschlag Dosierung Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 1/2 Tablette 2-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Durchfälle    - Bauchschmerzen - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schläfrigkeit - Unruhe - Rachenentzündung - Mundtrockenheit - Schnupfen - Missempfindungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:    - Epilepsie - Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise ....
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
51,89€
13.
SALE

Zyrtec Tabl. 20 St.

Anwendungsgebiete für ZYRTEC Filmtabletten - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nesselausschlag Dosierung Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 1/2 Tablette 2-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Durchfälle    - Bauchschmerzen - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schläfrigkeit - Unruhe - Rachenentzündung - Mundtrockenheit - Schnupfen - Missempfindungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:    - Epilepsie - Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise ....
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
10,86€
14.
SALE

Zyrtec Tabl. 50 St.

Anwendungsgebiete für ZYRTEC Filmtabletten - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nesselausschlag Dosierung Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 1/2 Tablette 2-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Durchfälle    - Bauchschmerzen - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schläfrigkeit - Unruhe - Rachenentzündung - Mundtrockenheit - Schnupfen - Missempfindungen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:    - Juckreiz    - Hautausschlag - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:    - Epilepsie - Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise ....
Marke
UCB Pharma GmbH
EAN
26,63€
15.
SALE

Zyrtec Tropfen 20 ml

Zyrtec®Tropfen Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der...
EAN
4150014678521
14,18€
16.
SALE

Zyrtec Tropfen 20 ml

Zyrtec Tropfen Wirkstoff: Cetirizindihydrochlorid. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Krankheitszeichen (Symptomen) bei allergischen Erkrankungen wie chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Quaddelbildung, Rötung der...
EAN
4150002579403
14,18€
17.
SALE

Zyrtec 10mg 100 stk

Anwendungsgebiet von Zyrtec 10mg (Packungsgröße: 100 stk)Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff des Präparates.Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum.Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist das Arzneimittel angezeigt zur:Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis.Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg Cetirizin dihydrochlorid8.42 mg CetirizinCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)66.4 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Opadry Y-1-7000 Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Macrogol 400 Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min);wenn Sie überempfindlich gegen den Wirkstoff des Präparates, einen der sonstigen Bestandteile, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. DosierungDiese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme des Präparates gegeben.Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da das Arzneimittel sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann.Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre10 mg einmal täglich als 1 TabletteKinder zwischen 6 bis 12 Jahre5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette zweimal täglichPatienten mit mittelschwer bis schwerer NierenschwächePatienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen.Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der EinnahmeDie Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenWenn Sie meinen, dass Sie eine Überdosis des Arzneimittels eingenommen haben, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt mit.Ihr Arzt wird dann entscheiden, welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen sind.Nach einer Überdosierung können die unten beschriebenen Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität auftreten. Über unerwünschte Wirkungen wie Verwirrtheit, Durchfall, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pupillenerweiterung, Juckreiz, Ruhelosigkeit, Sedierung, Schläfrigkeit, Benommenheit, beschleunigter Herzschlag, Zittern und Harnverhalt wurde berichtet. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich,Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen.Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.Es wurden keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 g/l, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin bei empfohlener Dosierungen beobachtet. Allerdings liegen keine Daten zur Sicherheit vor, wenn höhere Cetirizindosierungen und Alkohol zusammen eingenommen werden. Daher wird, wie bei allen Antihistaminika, empfohlen, die gleichzeitige Einnahme des Präparates und Alkohol zu meiden.Wenn bei Ihnen ein Allergietest durchgeführt werden soll, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie die Einnahme des Arzneimittels für einige Tage vor dem Test unterbrechen sollen, da dieses Arzneimittel das Ergebnis eines Allergietests
EAN
54,29€
18.
SALE

Zyrtec 10mg 20 stk

Anwendungsgebiet von Zyrtec 10mg (Packungsgröße: 20 stk)Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff des Präparates.Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum.Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist das Arzneimittel angezeigt zur:Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis.Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg Cetirizin dihydrochlorid8.42 mg CetirizinCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)66.4 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Opadry Y-1-7000 Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Macrogol 400 Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min);wenn Sie überempfindlich gegen den Wirkstoff des Präparates, einen der sonstigen Bestandteile, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. DosierungDiese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme des Präparates gegeben.Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da das Arzneimittel sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann.Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre10 mg einmal täglich als 1 TabletteKinder zwischen 6 bis 12 Jahre5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette zweimal täglichPatienten mit mittelschwer bis schwerer NierenschwächePatienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen.Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der EinnahmeDie Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenWenn Sie meinen, dass Sie eine Überdosis des Arzneimittels eingenommen haben, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt mit.Ihr Arzt wird dann entscheiden, welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen sind.Nach einer Überdosierung können die unten beschriebenen Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität auftreten. Über unerwünschte Wirkungen wie Verwirrtheit, Durchfall, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pupillenerweiterung, Juckreiz, Ruhelosigkeit, Sedierung, Schläfrigkeit, Benommenheit, beschleunigter Herzschlag, Zittern und Harnverhalt wurde berichtet. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich,Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen.Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.Es wurden keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 g/l, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin bei empfohlener Dosierungen beobachtet. Allerdings liegen keine Daten zur Sicherheit vor, wenn höhere Cetirizindosierungen und Alkohol zusammen eingenommen werden. Daher wird, wie bei allen Antihistaminika, empfohlen, die gleichzeitige Einnahme des Präparates und Alkohol zu meiden.Wenn bei Ihnen ein Allergietest durchgeführt werden soll, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie die Einnahme des Arzneimittels für einige Tage vor dem Test unterbrechen sollen, da dieses Arzneimittel das Ergebnis eines Allergietests b
EAN
15,49€
19.
SALE

Zyrtec Tabl. 100 St.

Anwendungsgebiete für ZYRTEC Filmtabletten - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen- Nesselausschlag Dosierung Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 1/2 Tablette 2-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:   - Übelkeit   - Durchfälle   - Bauchschmerzen- Kopfschmerzen- Schwindel- Müdigkeit- Schläfrigkeit- Unruhe- Rachenentzündung- Mundtrockenheit- Schnupfen- Missempfindungen- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:   - Juckreiz   - Hautausschlag- Unwohlsein- Allgemeine SchwächeBemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer:- Überempfindlichkeit gegen die InhaltsstoffeUnter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:- Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:   - Epilepsie- Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise ....
EAN
51,89€
20.
SALE

Zyrtec 10mg 50 stk

Anwendungsgebiet von Zyrtec 10mg (Packungsgröße: 50 stk)Cetirizindihydrochlorid ist der Wirkstoff des Präparates.Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum.Bei Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von 6 Jahren ist das Arzneimittel angezeigt zur:Linderung von Nasen- und Augensymptomen bei saisonaler und ganzjähriger allergischer Rhinitis.Linderung von chronischer Nesselsucht (chronischer idiopathischer Urtikaria).Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg Cetirizin dihydrochlorid8.42 mg CetirizinCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)66.4 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Opadry Y-1-7000 Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Macrogol 400 Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie eine schwere Nierenkrankheit haben (schwere Einschränkung der Nierenfunktion mit einer Kreatinin-Clearance unter 10 ml/min);wenn Sie überempfindlich gegen den Wirkstoff des Präparates, einen der sonstigen Bestandteile, gegen Hydroxyzin oder andere Piperazin-Derivate (eng verwandte Wirkstoffe anderer Arzneimittel) sind. DosierungDiese Anweisungen gelten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen andere Anweisungen zur Einnahme des Präparates gegeben.Bitte befolgen Sie diese Anweisungen, da das Arzneimittel sonst möglicherweise nicht richtig wirken kann.Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre10 mg einmal täglich als 1 TabletteKinder zwischen 6 bis 12 Jahre5 mg zweimal täglich als eine halbe Tablette zweimal täglichPatienten mit mittelschwer bis schwerer NierenschwächePatienten mit mittelschwerer Nierenschwäche wird die Einnahme von 5 mg einmal täglich empfohlen.Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu schwach oder zu stark ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Dauer der EinnahmeDie Einnahmedauer ist abhängig von der Art, Dauer und dem Verlauf Ihrer Beschwerden bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenWenn Sie meinen, dass Sie eine Überdosis des Arzneimittels eingenommen haben, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt mit.Ihr Arzt wird dann entscheiden, welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen sind.Nach einer Überdosierung können die unten beschriebenen Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität auftreten. Über unerwünschte Wirkungen wie Verwirrtheit, Durchfall, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pupillenerweiterung, Juckreiz, Ruhelosigkeit, Sedierung, Schläfrigkeit, Benommenheit, beschleunigter Herzschlag, Zittern und Harnverhalt wurde berichtet. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Tabletten sollen unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich,Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat; wenn nötig, werden Sie eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird die neue Dosis festlegen.Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.Es wurden keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen zwischen Alkohol (bei einem Blutspiegel von 0,5 g/l, entspricht etwa einem Glas Wein) und Cetirizin bei empfohlener Dosierungen beobachtet. Allerdings liegen keine Daten zur Sicherheit vor, wenn höhere Cetirizindosierungen und Alkohol zusammen eingenommen werden. Daher wird, wie bei allen Antihistaminika, empfohlen, die gleichzeitige Einnahme des Präparates und Alkohol zu meiden.Wenn bei Ihnen ein Allergietest durchgeführt werden soll, fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie die Einnahme des Arzneimittels für einige Tage vor dem Test unterbrechen sollen, da dieses Arzneimittel das Ergebnis eines Allergietests b
EAN
29,89€
21.
SALE

Zyrtec Tabl. 20 St.

Anwendungsgebiete für ZYRTEC Filmtabletten - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen- Nesselausschlag Dosierung Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Kinder von 6-12 Jahren 1/2 Tablette 2-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:   - Übelkeit   - Durchfälle   - Bauchschmerzen- Kopfschmerzen- Schwindel- Müdigkeit- Schläfrigkeit- Unruhe- Rachenentzündung- Mundtrockenheit- Schnupfen- Missempfindungen- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:   - Juckreiz   - Hautausschlag- Unwohlsein- Allgemeine SchwächeBemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer:- Überempfindlichkeit gegen die InhaltsstoffeUnter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:- Neigung zu Krampfanfällen, wie bei:   - Epilepsie- Eingeschränkte Nierenfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise ....
EAN
10,86€
22.
SALE

Zyrtec 10mg

Anwendung & Indikation Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Nesselausschlag
EAN
16,43€
23.
SALE

Zyrtec

Anwendung & Indikation Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Nesselausschlag
EAN
14,61€
24.
SALE

Zyrtec

Anwendung & Indikation Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Nesselausschlag
EAN
13,41€
25.
SALE

ZYRTEC Tropfen 20 ml

01467852: Kohlpharma GmbH - ZYRTEC Tropfen 20 ml
Marke
KOHLPHARMA GMBH
EAN
14,59€
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP |